Dodo, was hast du getan?

Ich bin und war Fan des Zürcher Musikers Dodo. Schon seit seiner Zeit auf der «Expedition Robinson»-Insel bei TV3. Unzählige Male hatte ich ihn schon interviewt. Es waren gute Gespräche zu guter Musik. Und es war da sowas wie Freundschaft. Ist doch meine Autogrammkarte von Radio Zürisee irgendwo in deinem Studio aufgehängt. (Hast du mir mal erzählt) Doch, was Dodo jetzt da am Freitag veröffentlicht hat, ist nicht mehr richtig gut. Ein Weckruf.

Lieber Dodo. Ich mag dich. Du hast uns tolle Musik geschenkt. Ich fand schon deinen «Robinsong» richtig gut. Und da war ich aber noch bei einer Minderheit. Kennen tat man dich da schon ein bisschen. Aber du warst ein Geheimtipp. Ich merkte: Da steckt noch viel mehr dahinter. Was du im Laufe der Zeit auch bewiesen hast.

Du hast Steff la Cheff entdeckt (grossartiges Album!), Lo & Leduc produziert (Im rote chleid… bringt man nie mehr aus dem Ohr) und warst mit dem Hippie-Bus unterwegs. Dodo! Du warst grossartig!

Doch nun ist die erste Single «Zürimaa» aus dem neuen Album, welches demnächst erscheint, da. Und ich frage mich: Was ist das? Die Single ist uninspiriert oder falsch inspiriert. Erinnert sie doch an den Song von Sting «Englishman in New York». Und das ist plump. Warum kopierst du jetzt Ideen, die mal gut waren, aber so erfolgreich, dass man es nicht kopieren sollte?

Hier den Song anhören.     Hier den Song kaufen.

Und dann diese Melodie. Wo genau ist der Refrain? Wo kann man mitsingen? Das einzige, was einem bleiben könnte wäre «Ich bin en Zürimaa in Bern»«. Aber das ist ja geklaut. Auch der Text «Sie chunt e halb Stund zspaat. En Zürcher wie ich dreht dure bi soviel Charme.» Bitte? Wo genau liegt hier der Charme? Texte, die zu nichts passen. Und sicher in Bern auch nicht gerade gut ankommen. Warum soll dort eine Station den Song «Zürimaa» spielen? Machen sie auch nicht.

Du reitest nur noch auf der Sympathie-Welle vom Hippie-Bus. Die Radiostationen lieben dich deswegen. Und nicht wegen dem neuen Song. Viele verschliessen hier die Augen und die Ohren. Weil du halt eben ein netter Kerl bist.

Dodo, sorry. Du kannst das besser. Ich hoffe schwer, dass dies der schwächste Song auf dem neuen Album sein wird. Dann ist auch für mich die Welt wieder in Ordnung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s