Britains got talent – ein paar Fragen.

In England schauen die Sendung auf ITV Millionen. Weltweit sorgte die Sendung mit der Entdeckung von Susan Boyle für Schlagzeilen. Doch ganz ehrlich ist diese Sendung nicht.

In mehreren Folgen wurden Kandidaten gezeigt wie sie gut oder schlecht ihr Talent zeigten. Dabei wurden jeweils in einer Sendung Castings aus mehreren englischen Städten präsentiert. Ständig wurde hin und her gezappt. Mal war man in London, dann wieder in Manchester und dann wieder in London. Suggeriert wurde einem da, dass ständig neu gecastet wurde. Wahrscheinlich war es aber nach Stadt jeweils nur ein Casting. Und gestern? Gestern lief die Show eine halbe Stunde länger als gewohnt (1 1/2 insgesamt). In der ersten Stunde wieder neue Kandidaten aus den Castings. Unter anderem kam da ein 12jähriger Junge weiter, der auf dem Schlagzeug sein Talent bewies. So gut, dass er „eine Runde weiter kam“.

Diese „eine Runde weiter“ wurde in der Zusatzhalbestunde präsentiert. Da kamen alle Susan Boyles und andere Talente nochmals zusammen. Seltsam war, dass alle genau die gleichen Kleider wie aus den Castings angezogen haben. Haben die tatsächlich nochmals beim Zusammentreffen extra nochmals die gleichen Kleider anziehen müssen? Eher nicht. Wahrscheinlich eher, dass gerade nach der normalen Castingrunde die besten Talente zusammengezogen und dann unter die Lupe genommen wurden. Die Kandidaten durften ja auch nicht nochmals ihr Talent zeigen. Sondern wurden von der Jury anhand ihres ersten Auftritts via Video nochmals bewertet.

So passierte es dann halt auch, dass der 12jährige Schlagzeugjunge nur eine halbe Stunde lang „weiter kam“. Er fiel so schnell aus der Sendung wie er reingekommen ist.

Die Sendung gestern präsentierte sich darum auch ein wenig „hingebastelt“. Kann es sein, dass die Staffel dank dem weltweiten Interesse künstlich verlängert wurde? Heute nun gibt es die erste Live-Show. Und schon bei den Auschnitten sieht man, dass Susan Boyle sich merklich vom einen auf den anderen Tag verändert hat. Die Falten sind geglättet, die Frisur gekämmt.

Britains got talent ist eine amüsante Sendung – nur ehrlich ist diese Show nicht. So dumm wie manche Produzenten denken, ist das TV-Publikum nicht.

Advertisements

5 Gedanken zu “Britains got talent – ein paar Fragen.

  1. ITV sagt ja auch wer in welchen Final kommt.
    Ob es Susan aber heute so einfach hat, weiss ich nicht.

    Zudem: Keine Casting Show ist ehrlich. BGT ist aber wenigstens sehr unterhaltsam.

    Gefällt mir

  2. Ja – sicher ist es unterhaltsam. Doch gestern war es wirklich ein Gebastel. Wahrscheinlich haben sie irgendwie die Sendung verlängern müssen wegen dem Hype um Susan Boyle. Oder per Zufall doch noch ein paar Talente gesichtet, die bisher unter den Tisch fielen.

    Gefällt mir

  3. Ganz transparent ist das nicht, das ist richtig. Es ist ja wie Du erwähnt hast klar zu sehen, dass die „zweite Runde“ gleich nach dem Casting eingeschoben wird. Aber die Logik dahinter leuchtet schon ein. In den Castings wird mal alles mögliche mitgenommen, was einigermassen Potenzial zeigt.

    Die Halbfinale bieten je acht Bewerbern Platz. Und man kann ja erst entscheiden an wen man diese 40 Plätze verteilt wenn man alle gesehen hat. Resp. man nimmt pro Casting (pro Stadt) die 8 Besten mit. Das macht schon Sinn.

    Also schaut man sich erst alle an (erste Runde) und wählt dann aus den „mitgenommenen“ acht Halbfinalisten aus.

    Das Casting ist viel zu gross, um alles am Fernsehen zu zeigen. Von denen die in die „zweite Runde“ kamen hat man ja zum Teil gar nichts gesehen bis auf das „you have 3 yeses“ im Schnelldurchlauf.

    Wollte man es anders machen müsste das ganze Konzept auf ein halbes Jahr ausstrahlungszeit oder so ausgebaut werden. Aber diese Woche finden ja schon alle Halbfinale und am Wochenende das Finale statt.

    Gefällt mir

  4. Ja es macht in dieser Form sicher Sinn, damit die Sendung attraktiv bleibt. Was sie sicher ist und ich auch gerne schaue. Nur, ist es für gewisse Leute fies. Und zwar die, die weiterkommen und vielleicht im Tv nur am jubeln zu sehen sind (da gab es unzählige und man weiss bis heute nicht was sie da geleistet haben) und dann fliegen sie in einer kurzen Sendung alle raus. Die Kandidaten kamen zwar eine Runde weiter. Gebracht hat das ihnen aber nichts, da sie bevor sie in die nächste runde kommen – von der Jury nochmals bewertet wurden und dann doch rausflogen.

    Da war es bei X-factor schon anders. Die die weiter kamen, durften nochmals singen und für die nächste Runde kämpfen. Bei Bgt ist ein Weiterkommen in die nächste Runde am Anfang gar nichts wert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s